H E R B S T




SOMMERENDE



Der Sommer führt sein letzten Kampf

der Sonne Strahlen letzte Schläge

wie Schwert geführt von Greisen Hand

Dies Ahnen liegt schon in der Luft



Dies Ahnen mit dem Hauch von Trauer

dass welken wird der bunte Flor

Dies Wissen das nichts ist von Dauer

dass nichts mehr sein wird wie zuvor




H E R B S T L I E B E



Als der Sommer schlafen ging

der Herbst noch nicht erwacht

Als der erste Baum verdorrt

noch weit vor goldner Pracht

Als der Vögel Liederschatz

zum ersten Mal verstummt

Als die Sonne tiefer stand

küßt ich deinen Mund



Als der Tag und auch die Nacht

zum ersten Male gleich

Als das Laub vergilbte

und das Gras erbleicht

Als die Störche flohen

fort in warmes Land

Als die Winde kühler

hielt ich deine Hand



Als die Blätter golden 

und das Moos war feucht

Als der Star sein Nest verließ

die Zugvögel entfleucht

Als die Wolkenzeit begann

die Sonn' nicht länger blieb

Als die Welt zu sterben schien

hab ich Dich geliebt







http://korngott.blogspot.com

E-Mail a.pernath@web.de